Sensationeller Etappensieg beim Giro – "Luki" Pöstlberger schreibt Radsportgeschichte

3Bilder

SCHWANENSTADT, OLBIA. Diesen Tag wird Radprofi Lukas Pöstlberger nicht so schnell vergessen: In der ersten großen Rundfahrt feierte er gleich zum Auftakt den bisher größten Sieg seiner Karriere. Er ist damit auch der erste Österreicher, der eine Etappe beim legendären Giro d’Italia gewinnen konnte.
Die erste Etappe führte über 206 Kilometer von Alghero nach Olbia. In einem packenden Finale setzte sich Pöstlberger an die Spitze des Feldes, zog seinen Sprint durch und holte sich den Sieg vor dem Australier Caleb Ewan (Orica-Scott) und dem Deutschen Andre Greipel (Lotto-Soudal).

"Ich war voll im Flow"

Der Triumph kam für Pöstlberger überraschend. Eigentlich sollte sein Teamkollege Sam Bennett in Stellung gebracht werden. „Bei der Stadteinfahrt haben wir uns etwas verloren, als dann ein paar Fahrer attackierten, habe ich die Lücke geschlossen, um für Sam das Finale vorzubereiten. Hinter mir ist aber eine Lücke entstanden und ich habe dann im Funk gehört ,du hast ein Loch, fahr los'“, erzählt Pöstlberger. "Irgendwie hat sich dann alles ganz leicht angefühlt, ich war voll im Flow. Ich habe durchgezogen und mich bei 700 Meter gewundert – immer noch niemand der vorbeifährt. Am Ende kam gar niemand mehr und ich habe gewonnen. Ich kann noch gar nicht fassen was das bedeutet. Da brauche ich wohl ein paar Stunden und vielleicht ein Glas Wein, um das zu verarbeiten.“
Neben dem "Maglia Rosa" – dem Rosa Trikot für die Gesamtführung – holte sich Pöstlberger auch noch das Sprinttrikot sowie das Trikot des besten Jungfahrers. Die morgige zweite Etappe führt über 221 Kilometer von Olbia nach Tortoli.

Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen