OÖ Hallenlandesmeisterschaften
SVV-Youngsters starten mit 57 Medaillen ins neue Jahr

2x Silber gab es für die Mädchenmannschaft - v. l. n. r.: Ida Redlinger, Pia Part, Zoe Schneider und Dana Pfaffenbichler
2Bilder
  • 2x Silber gab es für die Mädchenmannschaft - v. l. n. r.: Ida Redlinger, Pia Part, Zoe Schneider und Dana Pfaffenbichler
  • hochgeladen von Stefanie Krechl

Mit 14x Gold, 19x Silber und 24x Bronze gelang den Nachwuchstalenten des Schwimmvereins Vöcklabruck bei den OÖ Hallenlandesmeisterschaften in Perg von 08. bis 10.02. ein blendender Start in das neue Jahr. Besonders beachtenswert: Im Vergleich zum letzten Jahr gab es 2019 insgesamt 13 Medaillen mehr zu feiern. Für den Schwimmverein Vöcklabruck bedeutete diese Bilanz den starken 4. Platz hinter Vereinen aus Wels und Linz. Einen besonderen Eindruck hinterließen die Vöcklabrucker in der Klasse der unter 12-jährigen, in der 9 Aktive auf die Medaillenränge vorschwammen.

Einen wahren Goldrausch erlebte Silas Schneider an diesem Wochenende. Bei 5 seiner 6 Starts holte der 10-jährige den ersten Rang, und komplettierte seine Sammlung mit einer Silbermedaille.
Dem standen die beiden älteren Geschwister Zoe (Jg. 2007) und Samuel (Jg. 2005) um nichts nach. Schwester Zoe Schneider schnappte sich zweimal Bronze über die 200-m und 400-m-Kraulstrecke. Ein zukünftiger Langstreckenspezialist wächst wohl mit dem 14-jährigen Bruder Samuel Schneider heran, der mit einer Topzeit Silber über 800 m Freistil holte. Zusätzlich durfte er sich über Bronze auf der halb so langen Strecke, sowie über 100 m Rücken freuen.

Eine Siegesserie über das Freistil-Tripel (100 m, 200 m und 400 m) legte der 13-jährige Marvin Zimmermann hin. Mit je zwei 2. und 3. Plätzen bewies Marvin seine schwimmerische Vielseitigkeit. Seine Schwester Finja Zimmermann räumte ebenfalls kräftig ab. Nach zwei Bronzenen und einer Silbernen über 200 m Freistil gab die 10-jährige über 100 m Freistil noch einmal richtig Vollgas und schnappte sich den Sieg in ihrer Altersklasse.

Eine Top-Performance legten auch die Fischereders hin. Karl Alexander Fischereder (Jg. 2007) unterbot seine persönlichen Bestzeiten in allen Bewerben deutlich. Daher durfte er über zweimal Gold (100 m Freistil, 100 m Schmetterling) sowie einmal Silber jubeln. Die 10 Jahre alte Schwester Anna Lea Fischereder legte im letzten Bewerb, den 100 m Freistil nochmal einen Gang zu, verbesserte ihre Bestzeit um 19 Sekunden und schaffte mit Bronze den Sprung auf das Podest!

Ebenfalls eine hervorragende Leistung lieferte Yorik Anzengruber ab. Zwei Siege über 100 m Freistil und 100 m Rücken, sowie drei dritte Plätze in der Jugendklasse sprechen für sich. Zudem ist zu betonen, dass Yorik mit seinen 16 Jahren in allen Bewerben einen Top-10-Platz in der Allgemeinen Klasse erreichte, sowie über 100 m Rücken mit Platz 4 nur knapp das Podest versäumte.

Gegen starke Konkurrenz aus dem Leistungszentrum hatte Franziska Ruttenstock in der Allgemeinen Klasse zu kämpfen. Mit drei Vizelandesmeistertiteln über 50 m Rücken, 100 m Schmetterling und 50 m Brust, sowie zwei Bronzemedaillen trotzte sie dieser Hürde gekonnt. Viermal schrammte die 18-jährige mit Blech nur hauchdünn am Podest vorbei. Eine ähnliche Herausforderung hatte auch Patrik Lenzeder zu bewältigen. Über 100 m und 200 m Rücken holte sich Patrik dennoch die wohlverdiente Bronzemedaille!

Für einen wahren Regen an Medaillen sorgten an diesem Wochenende unsere 11-jährigen Mädchen. Sara Maric, Marie Marschall und Ida Redlinger erschwammen jeweils eine Silber- und eine Bronzemedaille. Pia Part sicherte sich einen zweiten Rang über 100 m Schmetterling.

Nachdem seine Schwester Marie Rang 3 über 400 m Freistil holte, ließ auch ihr 13-jähriger Bruder Maximilian Marschall nicht locker und übertrumpfte dieses Ergebnis nochmals mit dem Bronzerang in der gleichen Disziplin.

Jakob Stetina (Jg. 2004) schaffte über 400 m Freistil erstmals den Sprung unter die 5-Minuten-Marke, und mit Silber auch auf das Podest. Zusätzlich errang Jakob eine Bronzene im Bewerb 100 m Schmetterling. Der gleichaltrige Michalis Wöss konnte sich aufgrund von Top-Leistungen über zweimal Bronze (100 m Rücken und 100 m Freistil) freuen.

Komplettiert wurde die Einzel-Medaillenbilanz von Johanna Maak (Jg. 2005), die mit einer starken Zeit über 100 m Schmetterling die Bronzemedaille erkämpfte.

Das herausragende Mannschaftsergebnis spiegelte sich auch in den Ergebnissen der Staffelbewerbe wieder. Nichts anbrennen ließen die Jungs in der Klasse Jg. 2007 und jünger. Karl Alexander Fischereder, Silas Schneider, Tobias Schierl und Tobias Haberl sicherten sich einen Start-Ziel-Sieg im Bewerb 4 x 50 m Freistil! Auch die Mädchenstaffel mit Zoe Schneider, Pia Part, Dana Pfaffenbichler und Ida Redlinger überzeugte mit zwei Silberrängen über 4 x 50 m Freistil und Lagen.
Die gemischte Staffel in der Klasse 2007 und jünger (Silas und Zoe Schneider, Karl Alexander Fischereder und Dana Pfaffenbichler/Pia Part) errang in beiden Staffelbewerben den Bronzerang.

Die Staffel der Herren in der Allgemeinen Klasse mit Patrik Lenzeder, Yorik Anzengruber, Tarik Dautovic, Paul Part/Mario Nikolic setzte mit zweimal Bronze den letzten I-Tüpfelchen auf diesen erfolgreichen Hallenlandesmeisterschaften.

Bericht auf der Homepage des SV Vöcklabruck

2x Silber gab es für die Mädchenmannschaft - v. l. n. r.: Ida Redlinger, Pia Part, Zoe Schneider und Dana Pfaffenbichler
Die siegreiche Staffel, 2007 u. jünger, v. l. n. r.: Tobias Schierl, Karl Alexander Fischereder, Silas Schneider und Tobias Haberl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen