Lehrlingsaward 2021
Award-Regen für die Stiwa Lehrlinge

Die erfolgreichen Lehrlinge mit ihren Ausbildern sowie STIWA-Holding-Geschäftsführer Peter Sticht (5.v.r.) und STIWA-Ausbildungsleiter Thomas Bartl (3.v.l.).
2Bilder
  • Die erfolgreichen Lehrlinge mit ihren Ausbildern sowie STIWA-Holding-Geschäftsführer Peter Sticht (5.v.r.) und STIWA-Ausbildungsleiter Thomas Bartl (3.v.l.).
  • Foto: STIWA Group
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

In der Konstruktion und Elektrotechnik waren die Stiwa-Lehrlinge beim Lehrlingsaward 2021 der Wirtschaftskammer Oberösterreich nicht zu schlagen.

ATTNANG-PUCHHEIM. Unter 737 Jugendlichen aus 97 Betrieben entschieden beim Lehrlingsaward 2021 der Wirtschaftskammer Oberösterreich die Lehrlinge der Stiwa Group die Sparten Konstruktion und Elektrotechnik für sich. Mit Nora Frankowicz ging zusätzlich auch der 2. Platz in der Sonderkategorie Frau in der Technik an eine junge Stiwa-Kollegin.

Sechs Awards abgeräumt

40 Stiwa-Lehrlinge stellten sich am 17. April 2021 dem Wettbewerb der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Sechs davon konnten die begehrten Awards mit nach Hause nehmen. In der Sandburg in Linz fand dazu vor Kurzem die Siegerehrung statt. Mit Felix Gabor und Tobias Stockinger konnten in der Kategorie Konstruktion zwei Lehrlinge der Stiwa Group die Plätze 1 und 2 für sich entschieden. In der Kategorie Elektrotechnik war mit den Plätzen 1, 2 und 3 von Lukas Schiemer, David Schönberger und Manuel Haidecker das Podium sogar ausschließlich für die Stiwa-Lehrlinge reserviert. Die hervorragende Bilanz vervollständigte schließlich noch Nora Frankowicz mit dem 2. Platz in der Sonderkategorie Frau in der Technik.

„Die Lehrlingsausbildung hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Ich bin sehr stolz auf unsere Lehrlinge und gratuliere zu den tollen Leistungen, die auch heuer wieder beim Lehrlingsaward erbracht wurden. Die duale Ausbildung ist eine wichtige Säule für unser zukünftiges Wachstum, Innovation und Fortschritt. Karriere mit Lehre ist bei STIWA kein Schlagwort, sondern gelebte Realität – sowohl national als auch international“, so Stiwa Holding-Geschäftsführer Peter Sticht.

"Feiern Gewinne als Teamleistung"

Auch Ausbildungsleiter Thomas Bartl zeigt sich über die Leistungen begeistert: „Wir gratulieren unseren Lehrlingen sehr herzlich zu ihren außergewöhnlichen Leistungen beim diesjährigen Lehrlingsaward. Der Dank gebührt aber auch allen Ausbildern, die mit ihrem Engagement Wegbereiter für diese Erfolge sind. Wir feiern diese Gewinne daher auch gleichzeitig als große Teamleistung.“

Aktuell befinden sich mehr als 200 Jugendliche bei STIWA in 9 Lehrberufen in Ausbildung – von Mechatronik über Applikationsentwicklung-Coding über Konstruktion bis zur Industriekaufmannsausbildung. Insgesamt haben seit 1979 damit bereits mehr als 1.000 Jugendliche ihre Lehre bei STIWA begonnen. Die Bewerbungsfrist für den nächsten Jahrgang im Herbst wurde verlängert und läuft noch bis Ende Juni 2021.

Die erfolgreichen Lehrlinge mit ihren Ausbildern sowie STIWA-Holding-Geschäftsführer Peter Sticht (5.v.r.) und STIWA-Ausbildungsleiter Thomas Bartl (3.v.l.).
Die Lehrlingsaward-Gewinner 2021 (v.l.): Gabor Felix, Lukas Schiemer, David Schönberger, Nora Frankowicz, Stockinger Tobias und Manuel Haidecker.
Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen