Bauernmarkt feiert den 20er

Bauernbrot und Mehlspeisen kommen aus der Backstube von Barbara Lizelfelner und ihrem Sohn Franz.
2Bilder
  • Bauernbrot und Mehlspeisen kommen aus der Backstube von Barbara Lizelfelner und ihrem Sohn Franz.
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

SCHWANENSTADT. "Die Konsumenten wollen wissen, woher das Produkt kommt und wer dahintersteht", sagt Obmann-Stellvertreterin Barbara Lizelfelner aus Rüstorf. Obmann Franz Niedermayr freut sich, dass der kleine, feine Schwanenstädter Bauernmarkt von den Kunden so gut angenommen wird und sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten bestens etabliert hat. Er findet jeden Samstagvormittag von 8.30 bis 12 Uhr im Bereich Gmundner Straße/Sparkassenplatz statt.
"Wir haben acht fixe Beschicker, die ein breites Sortiment anbieten", sagt Niedermayr. Barbara Lizelfelner und ihr Mann Franz sind von der ersten Stunde an dabei und bieten auf dem Markt Bauernbrot, Mehlspeisen und Lammfleisch an. 2014 hat Sohn Franz den Betrieb übernommen, tatkräftig unterstützt von seiner Frau Andrea. Der Lizelfelner-Hof in Kaufing beherbergt auch mehrere Einstellpferde. "Auf dem Markt verstehen wir uns auch untereinander sehr gut", betont Barbara Lizelfelner, die außerdem die Treue der Kunden zu schätzen weiß.
Das 20-Jahr-Jubiläum wird beim Bauernmarkt am Samstag, 5. Mai, gefeiert. "Wir laden alle Kunden und Freunde zu diesem Fest ein", sagt Obmann Niedermayr.

Bauernbrot und Mehlspeisen kommen aus der Backstube von Barbara Lizelfelner und ihrem Sohn Franz.
Franz Niedermayr ist Obmann des Bauernmarktes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen