Freiheitliche Wirtschaft besprach Budget am Irrsee

WKÖ-Vizepräsident und FW-Bundesobmann Matthias Krenn, FW-Bundesgeschäftsführer Ernst Lengauer, FPÖ Wirtschaftssprecher Wolfgang Klinger und FW-Landesgeschäftsführer Peter Iwanoff
  • WKÖ-Vizepräsident und FW-Bundesobmann Matthias Krenn, FW-Bundesgeschäftsführer Ernst Lengauer, FPÖ Wirtschaftssprecher Wolfgang Klinger und FW-Landesgeschäftsführer Peter Iwanoff
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Maria Rabl

TIEFGRABEN. Rund 35 Mitglieder des Bundesvorstandes der freiheitlichen Wirtschaft Österreich unter der Führung von WKÖ-Vizepräsident Matthias Krenn trafen sich am Irrsee im Hotel Pöllmann. Dort besprachen sie die wirtschaftlichen Entwicklungen und diskutierten das Doppelbudget, welches der Finanzminister im Parlament vorgestellt hatte. FPÖ-Wirtschaftssprecher Wolfgang Klinger stellte dieses Budget vor und strich die wesentlichen Punkte heraus. Die freiheitliche Wirtschaft steht der Intention eines Nulldefizites sehr positiv gegenüber und begrüßt auch die Entlastungsschritte für die österreichischen Leistungsträger. „Das Maßnahmenpaket setzt auch wichtige Impulse, um kleine und mittelständische Betriebe zu entlasten“, meint Klinger.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen