Starzinger fördert Künstler

Yara Lettenbichler, Katharina Schmiedleitner, Ludmilla Starzinger und Hans Pircher (v.l.).
  • Yara Lettenbichler, Katharina Schmiedleitner, Ludmilla Starzinger und Hans Pircher (v.l.).
  • Foto: Starzinger
  • hochgeladen von Maria Rabl

FRANKENMARKT. Für die Kreation eines Kunstobjektes für den Empfangsbereich des neuen Verwaltungsgebäudes schrieb das Familienunternehmen Starzinger einen mit 6.000 Euro dotierten Nachwuchswettbewerb an der Kunstuniversität in Linz aus. Das Objekt sollte Bezug auf das Wirken und die Philosophie des Betriebes nehmen.
Aus zahlreichen Einreichungen wurde Hans Pircher als Sieger gekürt. Besonders gewürdigt wurde die optimale Verbindung des Unternehmenszwecks mit der Wertehaltung der Getränkegruppe Starzinger: Pircher will kein aufwändiges, kostenintensives Kunstobjekt installieren, sondern die verfügbaren finanziellen Ressourcen in den Bau von Brunnen in Entwicklungsländern investieren. Dargestellt wird dies in einem skulpturalen Abbild der Erde, an dem die jährlich unterstützten Brunnenbauprojekte verzeichnet werden. So verzichtet die Getränkegruppe Starzinger schon seit längerem auf Kundengeschenke und spendet das Budget stattdessen an Entwicklungsprojekte in Afrika, die auch von Ingeborg Starzinger persönlich begleitet werden. Die Plätze zwei und drei gingen an Katharina Schmiedleitner für ein Outdoor-Brunnenmodell auf Basis der ikonischen Schartner-Bombe-Flasche und an Yara Lettenbichler für ein Indoor-Brunnenmodell.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen