16.11.2016, 16:20 Uhr

Mit einfachen Übungen für die kalten Tage gerüstet

Andreas Riedl gibt in seinem Attnanger "Präventionsstudio" Tipps, wie man Verletzungen vorbeugen kann. (Foto: Proaktiv4D)
ATTNANG-PUCHHEIM. "Nicht nur beim Sport, auch im Alltag kommt es auf die Reaktion an, um etwa einen Sturz zu vermeiden", sagt Andreas Riedl, Inhaber des Fitnessstudios "Proaktiv4D". Stürzen könne man lernen, wenn man seinen Körper darauf vorbereite, so Riedl, der seinen Betrieb gerne auch als "Präventionsstudio" bezeichnet.

Tägliche "Good Mornings"

"Die einfachen Übungen dauern nicht länger als drei Minuten und sollten zu den täglichen ,Good Mornings' gehören", so Riedl. Fünf Körperdrehungen, drei bis viermal beugen und die Überstreckung sind gut für die Wirbelsäule. Die Hüfte lockert man, indem man abwechselnd das linke und das rechte Bein zur Seite schwingt. Zur Steigerung und als Gleichgewichtsübung kann man das auch mit geschlossenen Augen machen. "Diese bewusste kurze Auszeit mit leichten Übungen hilft nicht nur gegen die Morgensteifigkeit, sondern auch gegen Stress", sagt Riedl. Mit einem elastischen Bewegungsapparat sei man gegen Ausrutscher und damit gegen das "Verreißen" gewappnet.

Muskeln warmhalten

"Egal, ob sportliche Betätigung oder Schneeschaufeln, der Körper muss durch entsprechendes Aufwärmen darauf vorbereitet werden." Auch auf die richtige Bekleidung kommt es an: "Der Körper und die Muskeln müssen warm gehalten werden", so Riedl (Video-Tipp auf www.proaktiv4d.at).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.