17.01.2018, 18:00 Uhr

Rotes Kreuz bildet aus

(Foto: ÖRK/LVOÖ/BSVB)

Sommerakademie des Roten Kreuzes findet auch heuer wieder in Vöcklabruck statt.

VÖCKLABRUCK. Die Sommerakademie des Roten Kreuzes in Vöcklabruck wurde 2013 für Schüler ab 17 Jahren und andere Interessierte ins Leben gerufen. Sie hat sich bestens bewährt. In dreieinhalb Wochen wird der gesamte Theorieblock gelehrt. Neben dem Fachwissen der Sanitätslehre wird den Teilnehmern auch das breit gefächerte Tätigkeitsfeld des Roten Kreuzes sowie die Zusammenarbeit mit anderen Einsatzorganisationen vermittelt. Natürlich darf hierbei der Spaß an der Sache nicht zu kurz kommen. Beispielsweise konnten die Teilnehmer gemeinsam mit der freiwilligen Feuerwehr Mondsee eine Kranbergung von einem Hausdach üben. Im Anschluss an den Theorieblock absolvieren die angehenden Rettungssanitäter an den neun Rotkreuz-Ortsstellen im Bezirk das Praktikum im Ausmaß von 160 Stunden, um zur kommissionellen Prüfung antreten zu können.

Zwei Infoabende

„Wir freuen uns über alle, die diese interessante und fordernde Ausbildung machen möchten, um gut gerüstet in den Dienst am Nächsten zu treten“, erklärt Bezirksrettungskommandant Gerald Schuster.
Daneben gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung zum Rettungssanitäter berufsbegleitend im Frühjahrskurs zu absolvieren. Hierzu werden unter der Woche Kursabende angeboten und das Wissen über einen längeren Zeitraum erarbeitet. Am Freitag, 2. Februar, findet der Infoabend zur Sommerakademie und am Montag, 5. Februar, der Infoabend für den Frühjahrskurs statt, Beginn ist jeweils um 19 Uhr am Rotkreuz-Stützpunkt in Attnang-Puchheim in der Puchheimerstraße 19. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.