17.08.2016, 20:00 Uhr

Sonnenbrand kann ins Auge gehen

Auch Kinderaugen brauchen Schutz durch gute Sonnenbrillen. (Foto: Yanlev/Fotolia/Augenoptikermeister)

Schon in jungen Jahren mit hochwertiger Sonnenbrille schützen

VÖCKLABRUCK. Der heurige Sommer ist zwar etwas durchwachsen, die ultraviolette Strahlung ist aber auch an bewölkten Tagen nicht zu unterschätzen. Die unsichtbare UVA- und UVB-Strahlung kann eine Schädigung von Bindehaut, Hornhaut, Linse und Netzhaut zur Folge haben. Gefährlich ist nicht nur die direkte Einstrahlung, auch reflektiertes Licht darf man nicht unterschätzen. Einen ausreichenden Schutz bieten qualitativ hochwertige Sonnenbrillen, die schädliche Lichtanteile filtern.
"Ansonsten kann es zu einer schmerzhaften Entzündung der Binde- und Hornhaut und durch wiederkehrende Belas-tungen sogar zu chronischen Schädigungen kommen, die eine Verschlechterung der Sehschärfe und im schlimmsten Fall eine Erblindung zur Folge haben“, erklärt Primar Alfons Dobersberger, Leiter der Abteilung für Augenheilkunde und Optometrie am Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck. „Um Spätfolgen zu vermeiden, ist es besonders wichtig, bereits in jungen Jahren auf einen ausreichenden Sonnenschutz zu achten. Sonnenbrillen, die auch von oben oder seitlich einfallende Sonnenstrahlen filtern, und eine Kopfbedeckung, die Gesicht und Augen abschirmt, stellen einen wirksamen Schutz dar“, erklärt der Mediziner. Gerade im Sommer sind zur Mittagszeit und am frühen Nachmittag längere Aufenthalte in der Sonne möglichst zu vermeiden. Während der Abkühlung im Wasser sollte ebenfalls eine Sonnenbrille und Kopfbedeckung getragen werden. Das Wasser reflektiert die UV-Strahlen besonders stark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.