08.02.2018, 15:44 Uhr

Konsulent "mit Verspätung"

Endlich Konsulent: Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger, Norbert Blaichinger, Josef Pühringer. (Foto: Horst Hamedinger)

Seinen 60. Geburtstag feierte Norbert Blaichinger in der Oedmühle.

ZELL AM MOOS. Mit einer illustren Gästeschar feierte der Zell am Mooser Publizist Professor Norbert Blaichinger seinen 60. Geburtstag. Unter der "Fangemeinde", wie Alt-Landeshauptmann Josef Pühringer die Runde nannte, waren zahlreiche Freunde und Wegbegleiter Blaichingers. Darunter seine ehemaligen Chefs, die Landesschulratspräsidenten Johannes Riedl (OÖ) und Gerhard Schäffer (Salzburg), deren Büroleiter er war. Ebenso Pfarrer Gerhard Maria Wagner aus Windischgarsten, dem der Autor eines seiner zahlreichen Bücher mit dem Titel "Himmel oder Hölle" widmete.
"Diese Geburtstagsfeier mache ich nicht wegen mir, es ist vielmehr eine Danksagung an euch", ließ Blaichinger seine Gäste wissen.

Eine Art Danksagung ist auch der Titel "Konsulent für allgemeine Kulturpflege" des Landes OÖ. Dieser war ihm bereits 2015 verliehen worden, die Urkunde erhielt er mit einiger Verspätung anlässlich der Geburtstagsfeier zum 60er. "Norbert hatte einfach nie Zeit für die Verleihung. Ich hab' die Urkunde neu schreiben lassen, weil wir ja mittlerweile einen neuen Landeshauptmann haben", so Pühringer.

"Niemals müde werden", hat sich Blaichinger für die Zukunft vorgenommen. Sehr zur Freude seiner "Fangemeinde", die seine Publikationen schätzt, in denen er sich Randgruppen der Gesellschaft ebenso widmet wie der Geschichte und den Menschen des Mondseelandes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.