08.03.2017, 16:12 Uhr

Maders luden zum 25. Bratl-Schießen

Jubiläum auf dem Eis: Christian, Michaela und Siegfried Mader (v.l.) luden zum 25. Mader’schen Bratl-Schießen ein. (Foto: privat)

44 Spieler in elf Teams kämpften um Titel und neuen Wanderpokal

SCHLATT, SCHWANENSTADT. 1993 trommelte Siegfried Mader erstmals Eisstock-Schützen aus Schlatt und der Region Schwanenstadt zusammen, um auf der hiesigen Eisbahn ein Turnier nach den olympischen Spielregeln auszurichten. Bis zum heutigen Tag hat sich sowohl das sportliche System als auch der Hauptpreis für die Sieger – ein Bratl in der Rein – bewährt.
Kürzlich fand das beliebte Eisstock-Turnier, das jedes Jahr von den Geschwistern der Familie Mader aus Breitenschützing organisiert wird, zum 25. Mal statt. Nach gut drei Stunden stand die Siegermoarschaft fest: die "Scharf’n Schützen" aus Schlatt. „Wir haben laufend Anfragen von Moarschaften aus der Region und aus ganz Oberösterreich. Da aber alle Teilnehmer eines Jahres immer einen fixen Startplatz fürs nächste Jahr bekommen, ist die Warteliste lang”, weiß Bürgermeister Christian Mader, einer der drei Organisatoren. Der gesellschaftliche Ausklang fand traditionell beim Bratl-Essen im Gasthof Gruber statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.