29.11.2017, 14:22 Uhr

"Orales Aquaplaning" in Zipf

Gelungener Bockanstich: Nationalratsabgeordnete Angelika Winzig, regionaler Verkaufsdirektor Christian Payrhuber, Braumeister Harald Raidl, Generaldirektor Markus Liebl, "Urtyp" Bianca und der designierte Brau-Union-Vorstandsvorsitzende, Magne Setnes (v.l.).

Braumeister Harald Raidl lud zur traditionellen Bockprobe ein.

NEUKIRCHEN. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schlug Markus Liebl das Fass mit dem Stefanibock an, bevor er sich dem "oralen Zipfer Aquaplaning" hingeben konnte. Es war seine letzte Zipfer Bockprobe als Vorstandsvorsitzender der Brau Union. Ihm wird mit Jänner der Norweger Magne Setnes nachfolgen. Dieser stellte im Zipfer Hopfenkeller bereits sein Geschick beim Anstich des "Edelweiss Gamsbocks" unter Beweis. Als Assistentin fungierte Nationalratsabgeordnete Angelika Winzig.
Zur traditionellen Bockprobe hatte Braumeister Harald Raidl unter anderem mehrere Bürgermeister eingeladen – allen voran Hausherr Franz Zeilinger aus Neukirchen an der Vöckla und das Oberhaupt der Bezirksstadt, Herbert Brunsteiner. Besonders freute sich Raidl über den Besuch der zwei "Urtypen" Bianca und Thomas. Sie haben in der Puls4-Sendung "Eure Brauerei" gemeinsam mit drei Kollegen im Sommer das Zipfer Jubiläums-Urtyp gebraut. Nach dem "Bürgermeisterbier" zu Ehren von Franz Zeilinger im Vorjahr gab es heuer den "Bürgermeisterspeck" zum Verkosten. Dieser war bei der Produktion mit Hopfen verfeinert worden.
Passend zum "böckischen Treiben" in der Brauerei Zipf sorgte die Jagdhornbläsergruppe Niederthalheim unter der Leitung von Gerhard Huemer für die musikalische Umrahmung des Abends.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.