29.11.2017, 20:00 Uhr

3.500 Gäste bei 270 Führungen

Rechnungsprüfer Manfred Binder, Katharina Kühn (Öffentlichkeitsarbeit), Obmann Alfons Egger, Schriftführerin Maria Raidl, Bürgermeister Johann Reiter aus Seewalchen, Kassier Hartmut Ruef, Obmann-Stellvertreter Michael Ryba, Schriftführer Stellvertreter Leo Gander (v.l.). (Foto: Karl Födinger, Verein Pfahlbau)

"Pfahlbau am Attersee" blickt auf zwei erfolgreiche Jahre zurück

SEEWALCHEN. Bei der Generalversammlung des Vereines "Pfahlbau am Attersee" wurden Michael Ryba aus Attersee als Obmannstellvertreter, Maria Raidl aus Schörfling als Schriftführerin und Katharina Kühn aus Seewalchen als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in den Vorstand gewählt. Manfred Binder aus Gampern und Robert Mair-Zeininger aus Seewalchen wurden als Rechnungsprüfer bestellt. Zudem blickte der Verein auf umfangreiche Aktivitäten zurück. Seit der Gründung 2015 führten 20 ehrenamtliche Vermittler insgesamt 270 Gruppenführungen für mehr als 3.500 Interessierte durch. Auch in den Schulen ist der Verein mit Pfahlbau-Zeitreisen präsent. Immer öfter kommen Anfragen für Vermittlungen aus anderen Regionen und aus Nachbarländern. In Attersee und Seewalchen legte der Verein Steinzeitgärten an und stellte Miniaturmodelle auf. Er organisierte Vorträge, unter anderem von der Direktorin des „Ötzi-Museums“ Angelika Fleckinger, die von einem breiten Publikum angenommen wurden. Als echte Besuchermagneten erwiesen sich die Pfahlbau-Seefeste mit Einbaumregatta in den Jahren 2016 und 2017. In den kommenden Monaten will der Vorstand intensiv an Projekten arbeiten, die das Weltkulturerbe Pfahlbau weiter in der Region verankern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.