19.10.2014, 09:58 Uhr

Aus Langeweile Auto demoliert

(Foto: Polizei)
SCHWANENSTADT. Wie die Polizei berichtet, sind ein beschäftigungsloser 22-Jähriger aus Schwanenstadt sowie ein 16-, 17- und 19-Jähriger, alle aus Vöcklamarkt, verdächtig und geständig in der Nacht zum 9. August 2014 einen im Stadtgebiet von Schwanenstadt abgestellten Pkw schwer beschädigt zu haben.

Der Sachschaden betrug rund 8.000 Euro.

Mit insgesamt drei verschiedenen Spraydosenfarben besprühten sie das Auto. Die jungen Männer sprayten unter anderem die Schriftzüge "ACAB", "LASK", "HURE" und "SMAYL" auf das Auto. Nachdem sie die Seitentüren und die Motorhaube des Autos mit Fußtritten eingedellt und die Außenspiegel vom Fahrzeug gerissen hatten, schlugen sie die Windschutzscheibe mit einer Vorhangstange ein.

Durch umfangreiche Ermittlungen von Beamten der Polizeiinspektion Schwanenstadt unter Mithilfe des Opfers konnten die Täter ausgeforscht werden. Der 47-jährige Autobesitzer setzte eintausend Euro Belohnung für Hinweise zur Ergreifung der Täter aus und gestaltete dazu ein Flugblatt, welches er im Raum Schwanenstadt aushängte.

Einer der Täter setzte sich mit dem 47-Jährigen daraufhin telefonisch in Verbindung, um die 1.000 Euro Belohnung zu erhalten.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnten der "Hinweisgeber" und seine drei Komplizen der Tat überführt werden.

Die Beschuldigten zeigten sich geständig das Auto aus Langeweile schwer beschädigt zu haben. Sie werden wegen Verdachts der schweren Sachbeschädigung an die Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.