16.11.2016, 15:03 Uhr

Ausgrabung wird 2017 fortgesetzt

Die Unterwasser-Forscherinnen kehren im April 2017 nach Weyregg zurück. (Foto: Kuratorium Pfahlbauten)
WEYREGG. Die Unterwasser-Ausgrabung des Oberösterreichischen Landesmuseums und des Kuratoriums Pfahlbauten in Weyregg wird im April 2017 fortgesetzt. Die heurige Grabung förderte neben Kleinfunden auch massive Bauhölzer zu Tage, die bei der nächsten Kampagne genauer untersucht werden sollen. Neben Pfeilspitzen sowie Resten von Geschirr und Nahrung sind auch Teile von Bastschnüren und Textilien gefunden worden. „Die ausgewählte Grabungsstelle hat nicht zu viel versprochen“, freut sich Jutta Leskovar, die das Projekt „Zeitensprung“ leitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.