18.06.2017, 07:30 Uhr

Bezirksmusikfest in Regau: Ein Fest für Augen und Ohren!

Bürgerkorpskapelle Regau
Bezirksmusikfest in Regau: Jugendmarschbewerb und Fortsetzung der Bezirks-Marschwertung

Fünf Jugendblasorchester zeigten am Samstag ihr Können. Die Ergebnisse:

1. NePuZi's (Jugendorchester von Neukirchen a. d. V., Puchkirchen, Zipf)
2. Jugendorchester Regau
3. Jugendblasorchester Seewalchen
4. Freshwinds (Jugendorchester Wolfsegg, Altenhof, Gaspoltshofen)
4. Jugendorchester Attersee - Unterach

26 weitere Blasmusikkapellen stellten sich den Wertungsrichtern, die Bergmannskapelle Schmitzberg-Ampflwang holte die meisten Punkte an diesem Wochenende. Bis auf zwei Kapellen erzielten alle einen ausgezeichneten Erfolg (über 90 Punkte)
Die am besten bewerteten Kapellen vom Samstag:


Bergmannskapelle Schmitzberg-Ampflwang: 96,23 (D)
Musikverein Niederthalham: 96,11 Punkte (D)
Trachtenkapelle Aurach am Hongar: 94,47 (D)
Trachtenmusikkapelle Zell am Moos: 94,23 (D)
Bürgerkorpskapelle Regau: 94,15 (E)
Trachtenmusikkapelle Pöndorf: 93,64 Punkte (D)
Musikverein Puchkirchen am Trattberg: 93,11 (D)
Trachtenmusikkapelle Obehofen am Irrsee: 93,00 (E)

Das Festwochende geht heute mit dem Landesgardefest (ab 9 Uhr) weiter. Es ist ein Fest für Augen und Ohren und wird von acht Mitgliedern des Regauer Fotoclubs an allen drei Tagen in Bildern festgehalten. Die Fotos sind auf der Homepage des Bezirksblasmusikverbandes unter www.voecklabruck.ooe-bv.at zu sehen.

Zum ersten Bezirksmusikfest in Regau kamen etwa 6000 Besucher, für viele Regauer war es ein Pflichttermin, beim Geburtstagsfest "ihrer" Bürgerkorpskapelle und ihrer Bürgergarde dabei zu sein.
Großes Lob von allen Seiten ernteten Festobmann Claus Pohn und seine Mannschaft für die hervorragende Organisation des Festes. Es war ein Bezirksmusikfest, das vielen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird. Fotos: Fotoclub Regau
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.