22.03.2017, 22:58 Uhr

Die Jäger verstärken den Dialog

Viktor Sigl, Sepp Brandmayr, Theodor Stimpfl-Abele, Johann Sagerer, Anton Helmberger, Manfred Haimbuchner (v.l.). (Foto: Jagdverband)

Beim Bezirksjägertag war auch die neue Informationsplattform Thema.

VÖCKLAMARKT. "Der Jäger ist in der Kulturlandschaft unverzichtbar", betonte Bezirksjägermeister Anton Helmberger beim Bezirksjägertag, der kürzlich in Vöcklamarkt stattfand. Es sei eine Illusion, die Wildtiere sich selbst überlassen zu können. Landesjägermeister Sepp Brandmayr meinte: "Tierschutz ist wichtig und ein moralisch-ethisches Grundprinzip. Eine falsch verstandene Thematik darf aber nicht zur Religion werden und das Tier zum Menschenersatz machen."

Luchs und Wolf gesichtet

Das Hauptproblem sieht er darin, dass immer mehr Menschen zu wenig über die Zusammenhänge der Natur wüssten. Der Dialog mit Naturbegeisterten sei eine wichtige Aufgabe. Daher wurde vor kurzem vom OÖ. Landesjagdverband die neue Plattform "Fragen zur Jagd" (fragen-zur-jagd.at) eingerichtet. Im Bezirk Vöcklabruck leben fünf Schalenwildarten (Rehe, Rot-, Gams-, Muffel- und Schwarzwild) sowie Auer- und Birkhuhn. "Regelmäßig anwesend ist auch der Luchs und spontan lässt sich auch bereits der Wolf sehen", so Helmberger. Er sprach von einer vorbildlichen Erfüllung des Abschussplans. Im Jagdjahr 2016/17 wurden 6364 Stück Rehwild, 119 Stück Rotwild, 100 Stück Gamswild, 67 Stück Muffelwild und 172 Stück Schwarzwild erlegt.
Über eine hohe Auszeichnung durfte sich Theodor Stimpfl-Abele freuen: Er erhielt das Silberne Ehrenzeichen des OÖ. Landesjagdverbandes.

Zur Sache

Beim Bezirksjägertag wurden zahlreiche Jäger mit dem "Goldenen Bruch" geehrt: Anton Pühringer (Vöcklamarkt), Alois Eitzinger (Ampflwang), Josef Grosswindhager (Pilsbach), Nikolaus Schausberger (Atzbach), Herbert Höftberger (Wolfsegg), Hermann Wienerroither (Unterach), Max Irresberger (Wolfsegg), Josef Fischthaler (Pitzenberg), Rudolf Plötzeneder (Ottnang) und Rudolf Hittmair (Ottnang).
Für 60 Jahre als Jäger wuden ausgezeichnet: Martin Mair (Frankenmarkt), Karl Heiml (Attnang-Puchheim), Ernst Jungwirth (Ungenach), Matthias Schafleitner (Zell am Moos), Josef Achleitner (Zell am Moos), Johann Streicher (Fornach), F. Baumgartinger (Seewalchen), Franz Fellinger (Niederthalheim), Anton Fischthaller (Pilsbach), Johann Thallinger (Atzbach), Johann Treml (Fornach), Alfons Hitsch (Rüstorf). 80 Jahre Jäger ist Max Feichtinger (Neukirchen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.