27.11.2017, 13:52 Uhr

Ehrung für Hedwig Huber aus St. Georgen im Attergau

1
Frau Kons. Hedwig Huber hat sich die größten Verdienste für die Erhaltung des Museums Aignerhaus in St. Georgen im Attergau erworben. Sie ergriff nach Unterschutzstellung des Aignerhauses die Initiative, um das Haus für die Allgemeinheit zu erhalten. Sie organisierte die ersten Renovierungsarbeiten, war Gründungsmitglied des Heimatvereins Attergau, der sich um die weitere Instandhaltung des Aignerhauses kümmerte. Seit der Eröffnung des Museums 1999 betreute sie das Haus bis ins hohe Alter und war die gute Seele des Hauses. Mit der Erhaltung des Aignerhauses wurde eines der letzten originalen Mittertennhäuser des Attergaus gerettet. Frau Huber feierte Anfang November ihren 90. Geburtstag, zu dem wir ihr aufs herzlichste gratulieren!
 
Aus diesem Anlass wurde Frau Huber am Freitag, den 17. November 2017, für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Museum Aignerhaus im Rahmen einer Festveranstaltung in Linz vom Verbund Oberösterreichischer Museen besonders geehrt.

Die Urkunde wurde vom Präsidenten des Verbundes Oö. Museen Prof. Dr. Roman Sandgruber, Geschäftsführer Dr. Klaus Landa, Dr. Gerhard Gaigg von der Direktion Kultur des Landes Oberösterreich, Dir. Ursula Pötscher vom Vorstand des Verbundes Oö. Museen und Wolfgang Bauer von der OÖ. Versicherung AG überreicht. Heimatverein-Obmann Franz Hauser und Schriftführerin Gerti Feitzinger begleiteten Hedi Huber zur Ehrung in Linz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.