15.10.2014, 21:19 Uhr

Ein Schultag im Zeichen von Flucht und Asyl

Die Schüler der BAKIP lernten am "Langen Tag der Flucht" einen kongolesischen Tanz von einem Asylwerber. (Foto: Don Bosco Schulen)
VÖCKLABRUCK. Vor Kurzem jährte sich zum dritten Mal der "Lange Tag der Flucht", eine Initiative des UN Flüchtlingshochkommissariats. Geplant vom Roten Kreuz und durchgeführt vom Verein "Land der Menschen", hatten die Schüler der dritten und vierten BAKIP die Möglichkeit zum persönlichen Austausch über Flucht und Asyl. Den ersten Teil des Workshops bildete eine Übersicht der Fakten und Zahlen zum Thema Asyl in Österreich und Europa. Im zweiten Teil des Workshops berichtete ein kongolesischer Asylwerber über das Leben in der Demokratischen Republik Kongo, seine Flucht nach Österreich und sein Leben als Asylwerber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.