18.11.2017, 19:22 Uhr

Feier für 115 Jungbürger aus elf Gemeinden

Elf Gemeinden luden zur Jungbürgerfeier in die Schwanenstädter Ballsporthalle ein. (Foto: FotoWerkStatt Hofstätter, Schwanenstadt)

Landesrätin Christine Haberlander hielt die Festrede.

SCHWANENSTADT. 115 Jungbürgerinnen und Jungbürger aus elf Gemeinden – Atzbach, Desselbrunn, Manning, Niederthalheim, Oberndorf, Pühret, Redlham, Rüstorf, Rutzenham, Schlatt und Schwanenstadt – wurden bei der Jungbürgerfeier in der Schwanenstädter Ballsporthalle in den Kreis der vollberechtigten und vollverantwortlichen Staatsbürger aufgenommen.
Bürgermeister Karl Staudinger unterstrich die Wichtigkeit der jungen Menschen für die weitere Entwicklung unseres Landes. Er lud alle Jungbürger ein, in der Gemeinde und in Vereinen aktiv mitzugestalten. Landesrätin Christine Haberlander wandte sich in ihrer Festrede mit sehr persönlichen Worten an die jungen Bürger. Sie betonte die Wichtigkeit von Verantwortung, kritischer Auseinandersetzung mit der Gesellschaft, Bildung und Wahrnehmung beziehungsweise Ergreifung von Chancen.
In Interviewrunden wurden die Jungbürger zu verschiedenen Themen wie Volljährigkeit, Pflichten, Ausbildung und Pläne befragt. Anschließend zeichneten die Bürgermeister junge Bürger für ihre besonderen Leistungen aus: Rosalie Ahamer und Julia Schwarzlmüller (Fotografie), Patrick Lenzeder (Schwimmen), Lisa Maria Oberndorfer (Leichtathletik), Julia Nöhammer (Erwin-Wenzl-Preis).
Musikalisch umrahmt wurde die Jungbürgerfeier von der jungen Band „She’s the man“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.