18.10.2014, 17:40 Uhr

Feuerwehrkameraden schwer verletzt

(Foto: benjaminnolte/Fotolia)
Der Lenker und Beifahrer eines Feuerwehr-Kranwagen wurden heute bei einem Unfall schwer verletzt. Im Zuge einer Feuerwehrübung fuhr der 43-jährige Feuerwehrmann aus Seewalchen gegen 11:30 Uhr auf der Attersee Bundesstraße im Gemeindegebiet Seewalchen. Am Beifahrersitz saß sein Feuerwehrkollege, ein 36-Jähriger aus Seewalchen.

Beide Feuerwehrmänner hatten zuvor bei einer Firma ein Unfallwrack auf das Kranfahrzeug geladen. Dieses Auto benötigten die Männer am Nachmittag für eine Feuerwehrübung. Bei der Rückfahrt war aus bisher ungeklärter Ursache der Kran nicht vollständig eingefahren, sodass dieser bei der Kreuzung mit der Kammerer Bahn die Eisenbahnbrücke streifte. Der Kranwagen kippte in der Folge nach links um. Die beiden Insassen erlitten schwere Verletzungen. Der Beifahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber in das UKH Salzburg geflogen. Die Rettung lieferte den Lenker in das Krankenhaus Vöcklabruck ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.