03.09.2014, 20:00 Uhr

Gesunde Jause liefert Energie für den Tag

Statt Schokoriegel und Limonade soll die gesunde Jause in der Pause mit neuer Energie versorgen. (Foto: Yantra/ Fotolia)

Plagt Hunger, greifen Schüler wie Berufstätige zur Jause. Gesunde Alternativen zeigen die Gemeinden.

BEZIRK. Damit die Jause nicht nur schmeckt, sondern auch die Gesundheit nicht zu kurz kommt, geben das Netzwerk Gesunde Gemeinde und die Gebietskrankenkasse Tipps. Vier Elemente machen die gesunde Schuljause aus: Brot oder Müsli, Milchprodukte, Stück Obst und Gemüse sowie ein Getränk. Bei Getreideprodukten ist Vollkorn der Vorrang zu geben. Fett und Zucker sollten nur in Maßen vorkommen.
Da Getränke häufig viel Zucker enthalten, bieten sich Wasser, gespritzte Säfte und ungesüßte Tees an. Ganz ähnlich sehen die Empfehlungen für Berufstätige aus. Zusätzlich ist zu beachten, dass Kopfarbeiter leichte und bekömmliche Mahlzeiten benötigen, während es für körperlich Tätige nicht nur ausgewogen, sondern auch sättigend sein darf. So gestärkt, können Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden aufrechterhalten werden. Auf der Homepage des Netzwerks Gesunde Gemeinde sind neben Info-Material zur gesunden Schuljause auch Hinweise für Buffetbetreiber in Betrieben abrufbar. In beiden Foldern laden viele Rezepte zum Nachmachen ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.