11.09.2014, 17:35 Uhr

Innovationen in der Orthopädie: Hüftprothesen

Dr. Klaus Kirschbichler setzt Hüftprothesen mit einer innovativen Methode ein . (Foto: privat)
SCHÖRFLING. Weltweit forschen Orthopäden an neuen, schonenden Operationstechniken. Nach der „Schlüsselloch-Chirurgie“ bei Knie und Schulter etablieren sich die „minimal-invasiven“ Methoden auch bei Hüftprothesen. Hier wird durch einen kleinen Hautschnitt und ohne Muskeldurchtrennung ein künstliches Gelenk eingesetzt, was insgesamt schonender für den Patienten ist. Der Orthopäde Dr. Klaus Kirschbichler und sein Team sind spezialisiert auf diese innovative Methode. Ein kürzerer Krankenhausaufenthalt und eine schnellere Rehabilitation runden diese Operationsmethode ab. Eine Vollbelastung (mit Krücken) ist sofort möglich. Moderne Materialien erlauben eine freizeitaktive Belastung und garantieren eine hohe Lebensdauer. Informieren kann man sich über die Behandlungsmöglichkeiten bei Gelenkschmerzen in der Ordination von Dr. Kirschbichler, Schörfling a. Attersee, Hauptstr. 7d/1 unter Tel. 0681/81967326. und auf www.orthopaedie-kirschbichler.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.