21.09.2014, 14:38 Uhr

Klassik am Nachmittag: Keiko Hattori und Alex Ladstätter gastieren in St. Georgen

Harmonieren musikalisch perfekt: Painistin Keiko Hattori und Klarinettist Alex Ladstätter.

ST.GEORGEN. Erneut dürfen sich Musikliebhaber auf ein außergewöhnliches Konzert im Rahmen der Attergauer Kulturspektren freuen. Keiko Hattori (Klavier) und Alex Ladstätter (Klarinette) beehren am Sonntag, 5. Oktober, ab 17 Uhr den Nikolaus Harnoncourt Saal in St. Georgen und werden mit Stücken von C.N. v. Weber, J. Brahms und F. Poulenc ein zauberhaftes Konzert darbieten.

Der junge Vorarlberger Klarinettist Alex Ladstätter hat sich bereits in der europäischen Musikszene mit Auftritten als Kammermusiker und als Solist mit mehreren namhaften Orchestern einen Namen gemacht. Er studierte in Wien bei Prof. P. Schmidl und schloss das Konzertfachstudium in Graz bei Prof. G. Pachinger mit Auszeichnung ab. Bisher führten ihn Gastengagements u.a. als Soloklarinettist zum Mozarteumorchester Salzburg, den Wiener Symphonikern, dem DSO Berlin und den Wiener Philharmonikern. Kammermusikalisch war er zu Gast bei renommierten Festivals, wie den Wiener Festwochen oder den Musiktagen Mondsee. Mit der am Attersee lebenden und mehrfach international preisgekrönten japanischen Pianistin Keiko Hattori konzertiert er seit 2011 als Duo bei zahlreichen Festivals und Konzertreihen im In– und Ausland. Im Frühjahr 2014 wurde die Debüt-CD der beiden Künstler in Zusammenarbeit mit dem ORF beim österreichischen Label VMS erschienen und ihre Konzerte wurden bereits bei verschiedenen Radioprogrammen wie Ö1 ausgestrahlt. Ein großes Konzerterlebnis also, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Karten: Erwachsene 15 €; Schüler 9 €.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.