20.08.2016, 10:48 Uhr

Mit 1,22 Promille im Blut einen Unfall verursacht

Der Führerschein wurde dem Alkolenker vorläufig abgenommen. (Foto: Polizei)

ATTNANG-PUCHHEIM. In einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand lenkte am 19. August ein Mann aus Rüstorf sein Auto auf der Rämerstraße Richtung Redlham.

Gegen 16.20 Uhr geriet der Unfalllenker im Gemeindegebiet von Attnang-Puchheim auf die linke Fahrbahnseite und stieß gegen den entgegenkommenden Pkw. Dabei lenkte der Rüstorfer sein Fahrzeug noch nach rechts und stieß gegen zwei Gartenzäune.

Führerscheinentzug und Krankenhausaufenthalt inklusive

1,22 Promille ergab der positiv durchgeführte Alkotest. Fazit: Dem Unfalllenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Darüber hinaus wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert. Der 29-jährige Unfallbeteiligte blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.