12.10.2016, 14:30 Uhr

Nachmittag für Junggebliebene

Bürgermeister Herbert Brunsteiner und Vizebürgermeister Christoph Rill mit dem ältesten Gast Alfred Weinzinger (99). (Foto: Stadtamt)
VÖCKLABRUCK. Es ist schon eine lieb gewordene Tradition: Bürgermeister Herbert Brunsteiner lud zu einem „Gemütlichen Nachmittag für Junggebliebene“ in den Stadtsaal Vöcklabruck ein und rund 350 Seniorinnen und Senioren kamen.
Aufmerksam verfolgten sie die Ausführungen des Stadtoberhauptes über aktuelle Entwicklungen in Vöcklabruck. Als älteste Gäste ehrte Brunsteiner Katharina Lattmanig mit 94 Jahren und Alfred Weinzinger mit 99 Jahren.
Vom Mundartdichter und Moderator Walter Egger wurden die Gäste mit heiteren Geschichten unterhalten. Musikalisch verwöhnte sie ein Blockflöten-Ensemble der Landesmusikschule Vöcklabruck. Die Schülerinnen der Don-Bosco-Fachschule für wirtschaftliche Berufe sorgten in bewährter Weise für das leibliche Wohl.
Auch Altbischof Ludwig Schwarz wurde willkommen geheißen. Er hat seit Jahresbeginn bei den Don-Bosco-Schwestern in Vöcklabruck sein neues Zuhause gefunden und berichtete, dass er sich in Vöcklabruck bereits sehr wohlfühlt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.