12.04.2017, 20:00 Uhr

Neues Museum: Pfahlbauten werden erlebbar

Im neuen Museum in Seewalchen sollen die Besucher ab Frühjahr 2018 in das Leben der "Pfahlbauer" eintauchen können. (Foto: Gerald Egger)

Verein "Pfahlbau am Attersee" sucht noch Ausstellungsstücke

SEEWALCHEN (rab). In drei Jahren findet die Landesausstellung zum Thema Pfahlbau am Attersee und am Mondsee statt. Bereits im Frühjahr 2018 möchte der Verein "Pfahlbau am Attersee" ein Museum in Seewalchen eröffnen.

"Wir möchten in einer Art Pfahlbau-Erlebniswelt die Steinzeit der Gegenwart gegenüberstellen", gibt Gerald Egger von Verein "Pfahlbau am Attersee" einen Ausblick auf das innovative Museumskonzept, das in dem rund 250 Quadratmeter großen Geschäftslokal zwischen Raiffeisenbank und Seecafé geplant ist. "Dazu stellen wir zum Beispiel einen Steinzeitbohrer neben einen modernen Bohrer. Die Besucher können dann ausprobieren, wie beide funktionieren."

Zudem könne das Museum an Regentagen als Ausweichquartier für die Führungen im Pfahlbaupavillon dienen. "Während der Landesausstellung können wir die Räumlichkeiten auch für kleinere Empfänge nutzen", meint Egger. Er sucht aktuell noch Personen, die mögliche Ausstellungsstücke zu Hause haben. Wer Funde für das Museum zur Verfügung stellen möchte, wird gebeten, sich beim Verein "Pfahlbau am Attersee" per Mail an info@pfahlbau.at oder unter Tel. 0660/4939729 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.