25.05.2017, 09:41 Uhr

Pkw machte sich selbstständig - zwei Kinder verletzt

Auto machte sich selbstständig - zwei Kinder verletzt (Foto: Rotes Kreuz/Neumayr)
MONDSEE. Eine 39-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto am 24. Mai 2017 zum Parkplatz der Sportanlage Mondsee. Wie die Polizei meldet, ließ sie dort ihren Sohn aussteigen. Dann stieg sie ebenfalls aus, da sie ihrem zweiten Sohn, der auf dem Rücksitz saß, eine Trinkflasche geben wollte. Aus bislang ungeklärter Ursache setzte sich das Fahrzeug auf dem abschüssigen Parkplatz in Bewegung. Es rollte zirka 30 Meter weit. Der ältere Sohn versuchte durch die offenstehende Fahrertür auf den Fahrersitz zu gelangen, um das Auto anzuhalten. Zur gleichen Zeit versuchte der jüngere, aus dem Auto zu springen. Am Ende des Parkplatzes rollte das Auto über eine fünf Meter hohe Böschung Richtung Sportplatz. Die Umzäunung stoppte das Fahrzeug schließlich. Der ältere Sohn verletzte sich dabei leicht. Sein Bruder wurde beim Versuch, aus dem Fahrzeug zu springen, eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Die beiden wurden von der Rettung in die Kinderklinik des LKH Salzburg gebracht. Am Auto und an der Umzäunung der Sportanlage entstand erheblicher Sachschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.