05.06.2017, 16:43 Uhr

Polizei forschte jugendliche Sprayer aus

(Foto: BRS)
MONDSEE. Wie bereits am 8. Mai von der Polizei berichtet, kam es in Mondsee zu mehreren Sachbeschädigungen (Sprühereien) im Marktbereich. Aufgrund der geführten Erhebungen konnten schlussendlich zwei Burschen ausgeforscht werden. Selbige sind geständig teils polizeifeindliche Graffiti an der Unesco Neue Mittelschule Mondsee und der Sportmittelschule Mondsee gesprüht zu haben. Der durch die jungen Schüler entstanden Schaden wurde bereits teilweise wieder gut gemacht. Beide Täter werden bei der Staatsanwaltschaft Wels und bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.

Sachbeschädigung durch Graffiti – 1. Presseaussendung
Ein bislang unbekannter Täter sprühte in der Zeit von 5. Mai 2017 bis 8. Mai 2017 an verschiedenen Tatorten im Gemeindegebiet von Mondsee mittels türkiser Farbe diverse Schriftzüge auf teils öffentlichen Gebäuden sowie private Fahrzeuge und beschädigte diese damit. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.