25.01.2012, 13:08 Uhr

Relaxen in der Sauna ist gesund

Das Wetter ist regnerisch, der Wind kalt: Da gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als sich in der Sauna richtig aufzuwärmen.

BEZIRK (sc). „Der Trend zur Sauna ist ungebrochen“, erklärt Oliver Baumann, Betriebsleiter des Freizeitparks Vöcklabruck. Wenn es regne, sei der Besuch am stärksten. Die Entwicklung gehe hin zur gemischten Sauna. „Die Damensauna am Montag wird immer schlechter“, so Baumann. Am beliebtesten seien in Vöcklabruck die zwei finnischen Saunen im Außenbereich. Den Gästen gefiele das daneben liegende Tauchbecken und die frische Luft.
Bei den Düften ist derzeit im Dampfbad Orange besonders beliebt, in der Biokammer die Alpenkräuter. Damit liegt der Vöcklabrucker Freizeitpark im Trend.
Unter dem Begriff „Alpenwellness“ wird der Fokus auf einheimische Traditionen gerichtet. Daneben erfreuen sich Themensaunen, die sich an fremden Kulturen wie dem türkisch-arabischen Hamam, einem Dampfbad, orientieren, steigender Beliebtheit.
Immer öfter wird eine Sauna beim Hausbau gleich mitgeplant. Versteckte man sie früher meist im Keller, so wird sie heute gerne auch als eigenständiges Element im Garten aufgestellt oder ans Badezimmer angeschlossen. Glasfronten sorgen für stylisches Design und Ausblicke in die Natur. Eine Konkurrenz für öffentliche Saunen: „Nein, die Leute wollen auch miteinander reden“, so Baumann.
Sie kommen aber auch wegen der Gesundheit, denn die Sauna stärkt
das Immunsystem. Durch die Hitze steigt die Körpertemperatur um ein bis zwei Grad an. Der Körper reagiert darauf, indem er die Abwehrzellen aktiviert – ähnlich wie bei Fieber.
Wer mehrere Monate lang einmal in der Woche in der Sauna kräftig schwitzt, ist weniger anfällig für Erkältungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.