28.05.2017, 08:58 Uhr

Saunabrand in Mehrfamilienhaus

Ein Hitzestau am bzw. hinter dem Saunaofen dürfte die Brandursache sein. (Foto: Stefan Körber/Fotolia)
WEISSENKIRCHEN. Am 27. Mai 2017, gegen 11.20 Uhr, kam ein Mann aus Weißenkirchen im Attergau von der Arbeit nach Hause. Beim Zufahren zu seinem Haus bemerkte er Rauch im Bereich des Dachstuhles. Durch die starke Rauchentwicklung konnte er das zu diesem Zeitpunkt menschenleere Mehrfamilienhaus nicht mehr betreten. Der Mann alarmierte daher unverzüglich die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Sauna, die sich im Erdgeschoß befindet, in Vollbrand. Sie war seit rund einem Jahr nicht mehr in Betrieb und wurde stattdessen als Abstellfläche genutzt. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung und des Löscheinsatzes wurde das gesamte Haus stark in Mitleidenschaft gezogen.

Laut dem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ dürfte die Brandursache mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Hitzestau am bzw. hinter dem Saunaofen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.