25.09.2014, 11:16 Uhr

Segler am Mondsee vor dem Ertrinken gerettet

Kurz vor Sonnenuntergang stürzte der Segler in den Mondsee. (Foto: Wasserrettung)
INNERSCHWAND. Der Wasserretter Matthias Rindberger und sein Bekannter Herbert Meindl fischten gestern, Mittwoch, einen Segler beim Badeplatz Loibichl aus dem Mondsee. Der Segler war gegen 18.30 Uhr von seinem Boot gestürzt, als er auf das Beiboot übersteigen wollte, um damit an Land zu gelangen. Da er die Badeleiter des Segelbootes zuvor am Heck festgezurrt hatte, konnte er sie nicht ins Wasser klappen. Nachdem er rund 20 Minuten lang erfolglos probierte, wieder auf das Boot zu gelangen, entschied er sich an Land zu schwimmen. Dabei verließen den Segler, der auch noch einen Rucksack dabei hatte, bald die Kräfte. So hielt er sich an einer benachbarten Boje und rief um Hilfe. Rindbergers Freundin hörte die Hilfeschreie und verständigte ihren Freund. Dieser eilte sofort mit dem in unmittelbarer Nähe stationiertem Einsatzboot "Delphin 92/2" zu Hilfe. An Land versorgten die Retter den Segler mit trockener Kleidung und warmen Tee. Der Skipper blieb bei seinem Unfall bis auf eine leichte Unterkühlung und die starke Erschöpfung unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.