23.11.2017, 12:57 Uhr

Viele helfende Hände

Seit 2014 engagiert sich Ilse Schreiner-Kalleitner für die Kinder auf den riesigen Müllbergen Manilas. (Foto: Schreiner-Kalleitner/privat)

Große Unterstützung erhält Ilse Schreiner-Kalleitner bei ihrem Hilfsprojekt für Kinder in Manila.

VÖCKLABRUCK. Seit 2014 versorgt Ilse Schreiner-Kalleitner mit einem ehrenamtlichen Team Kinder auf den Müllbergen von Manila mit Essen. "Am Anfang waren es rund 60, mittlerweile kommen 200 Kinder zur Essensverteilung, die alle 14 Tage stattfindet", erzählt Schreiner-Kalleitner. Auf die große Armut in der Bevölkerung ist die Inhaberin des Unternehmens "Karnevalprofi & Dekoprofi" bei ihren regelmäßigen Besuchen auf den Philippinen aufmerksam geworden. "Wir haben dort eine eigene Fertigung für unsere kleinen Engerl, die ich unter anderem wieder beim St. Wolfganger Advent verkaufe", so Schreiner-Kalleitner. Apropos: Diese gibt es auch als "Danke-Engerl" für Unterstützer des "Guardian Hand Project". Und das werden immer mehr. "Heuer im Sommer hatten wir zum Beispiel unsere erste Benefizwanderung. Sie war ein großer Erfolg."
Rund 60 Cent reichen aus, um einem Kind ein warme Mahlzeit samt sauberem Trinkwasser zu geben. "Mit 1000 Euro können wir die Kinder ein ganzes Quartal lang verpflegen", sagt Schreiner-Kalleitner. Außerdem wird versucht, den bedürftigsten Kindern eine medizinische Grundversorgung zukommen zu lassen. Einmal im Jahr hilft sie selbst vor Ort mit.
"Ich bin so froh, dass es funktioniert", freut sich Schreiner-Kalleitner über die vielen helfenden Hände sowohl in Manila als auch in Österreich. "Aber ich hab’ auch selbst ein so gutes Gefühl dabei", steckt sie voller Tatendrang.
Weitere Informationen zum Projekt im Internet unter www.guardianhandproject.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.