21.10.2017, 09:18 Uhr

Wo man am Attersee auf Haubenniveau speist

Edelgarer Christian Rutschetschin mit seiner Pamela.
Attersee am Attersee: Attersee | Die begehrten "Hauben" des Gourmet-Führers Gault Millau 2018 sind vergeben. Auch am Attersee wurden wieder die beliebten kulinarische Punkte an die besten Restaurants verteilt. Edelgarer Christian Rutschetschin vom Restaurant Langostinos darf sich über 14 von 20 Punkten freuen und erhält somit zum 10. Mal in Folge die Gault-Millau-Haube. Auch Hans Lugstein darf sich mit 14 Punkten über ein Häubchen für sein "1er Beisl" im Lexenhof in Nußdorf freuen. Gefolgt mit 13 von gesamt 20 Punkten, das Restaurant Aichinger Das Bräu.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.