18.11.2017, 18:49 Uhr

Feichtinger folgt Nigl als SPÖ-Bezirksgeschäftsführer

Doris Margreiter, Waltraud Nigl, Florian Feichtinger und Peter Groiß (v.l.). (Foto: SPÖ)
BEZIRK. Nach neun Jahren als SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin verabschiedete sich Waltraud Nigl in die Pension. Aufgrund der vorgezogenen Nationalratswahl gestalteten sich die letzten Monate ihres Berufslebens nocheinmal sehr arbeitsintensiv. Seit September fügte sich auch ihr Nachfolger, Florian Feichtinger aus Neukirchen bei Altmünster, in das Wahlkampfteam ein. Gemeinsam mit Spitzenkandidatin Doris Margreiter habe man alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ein bestmögliches Wahlergebnis zu erzielen, so die Sozialdemokraten. So sei es auch gelungen, dass Margreiter für die SPÖ im Hausruckviertel in den Nationalrat einzog.
Nach dieser kurzen und sehr intensiven Einlernphase übernahm nun Florian Feichtinger die Geschäftsführung. Gemeinsam mit Margreiter und SPÖ-Bezirksvorsitzendem Peter Groiß bedankte er sich bei seiner Vorgängerin für die geleistete Arbeit. Der Partei bleibt Nigl auch weiterhin erhalten, ist sie doch nach wie vor in ihrer Heimatgemeinde Aurach im Gemeinderat aktiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.