10.01.2018, 20:00 Uhr

Schulneubau bestimmt Gemeindebudget 2018

Kulturausschussobmann Gerald Egger (ÖVP), Gemeindevorstand Kurt Berger (SPÖ), Gemeindevorstand Markus Kitzberger (ÖVP), Gemeindevorstand Rudolf Hemetsberger (FPÖ), 2. Vizebürgermeisterin Karin Hemetsberger (FPÖ), Bürgermeister Johann Reiter (ÖVP), 1. Vizebürgermeisterin Claudia Haberl (ÖVP), Gemeindevorständin Claudia Hauschildt-Buschberger (Grüne) und Planungsausschussobmann Harald Mayrhofer (ÖVP). (Foto: Gemeinde Seewalchen)
SEEWALCHEN. Der Budgetentwurf mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von knapp 10,2 Millionen Euro im Ordentlichen Haushalt und rund 5,3 Millionen Euro im Außerordentlichen Haushalt wurde vom Seewalchener Gemeinderat einstimmig beschlossen. Bürgermeister Johann Reiter freute sich über diese Einigkeit: „Die gute Wirtschaftsentwicklung hinterlässt auch im Seewalchener Gemeindebudget ihre positiven Spuren. Wir können uns über eine gute Ertragssituation freuen und unsere kommunalen Infrastrukturvorhaben gut bedecken.“ Größtes laufendes Vorhaben ist der Neubau der Volksschule. Er schlägt sich mit rund 3,5 Millionen Euro im Gemeindebudget 2018 nieder. Zudem sind noch diverse Kanal- und Straßenbauvorhaben sowie die zweite Etappe der Generalsanierung der Straßenbeleuchtung geplant. Im Jahr 2018 soll auch ein Grundsatzbeschluss für die Überarbeitung des Flächenwidmungsplans und des Örtlichen Entwicklungskonzepts gefällt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.