23.11.2016, 18:30 Uhr

SPÖ Vöcklabruck stellt sich personell neu auf

Neue Funktionen warten auf die SPÖ-Stadtpolitiker Bianca Lindinger, Ipek Kudis, Stefan Maier und Andreas Löhr (v.l.). (Foto: SPÖ)

Nach dem Rücktritt von Alois Schrattenecker wird Stefan Maier neuer Stadtparteivorsitzender.

VÖCKLABRUCK. Auf einer Klausur hat die SPÖ Vöcklabruck die personellen Weichen für die kommenden Jahre gestellt. Notwendig wurde das aufgrund des Rücktritts des bisherigen Stadtparteivorsitzenden Alois Schrattenecker aus privaten und des Ausscheidens von Gemeinderätin Petra Wollboldt aus beruflichen Gründen.
"Bis zur ordentlichen Hauptversammlung im April 2017 werde ich die Funktion des geschäftsführenden Parteivorsitzenden ausüben", sagt Stadtrat Stefan Maier (44). Neuer Fraktionsvorsitzender der Stadt-SPÖ ist Andreas Löhr (42). Mit Bianca Lindinger (35) und Ipek Kudis (44) rücken zwei Frauen in den Gemeinderat nach. Lindinger vertritt die Sozialdemokraten im Ausschuss Bildung und Sport, Kudis in jenem für Kultur und Integration.
"Die Entscheidung, aus Vöcklabruck wegzugehen, ist mir nicht leichtgefallen", sagt Alois Schrattenecker. Er wird zu seiner Lebensgefährtin nach St. Marien (Linz-Land) übersiedeln. "Dort werde ich mich weiterhin in der SPÖ engagieren", kündigt Schrattenecker an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.