19.10.2016, 17:10 Uhr

Volkshilfe Vöcklabruck demonstrierte gegen "Schande Armut"

(Foto: Volkshilfe)
VÖCKLABRUCK. Die Volkshilfe ist am vergangenen Montag, dem "internationalen Tag zur Beseitigung der Armut", auf die Straße gegangen, um gegen die Armut im Land zu demonstrieren. Unter dem Motto „Ziehen Sie sich warm an“ hat die Volkshilfe demonstriert und informiert. „Im Bezirk Vöcklabruck sind rund 16.500 Menschen von Armut betroffen, das ist eine Schande für ein reiches Land wie Österreich“, kritisiert Hermann Krenn, Vorsitzender des Volkshilfe-Bezirksvereins Vöcklabruck. Die Volkshilfe wehrt sich gegen die Kürzung der Mindestsicherung durch die Politik und fordert einen Mindestlohn von 1700 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.