12.01.2018, 06:04 Uhr

140 Schüler der SNMS Wolfsegg waren vom Ergo School Race begeistert

Der OÖ. Radsportverband setzt mit dem Ergo School Race 2018 eine wichtige Initiative, um Kindern Freude an Bewegung und am Radsport zu vermitteln. Bei diesem Bewerb sollen die Schüler auf einem Ergometer innerhalb einer Minute eine möglichst große Distanz zurücklegen. Jetzt haben 140 Schüler der SNMS Wolfsegg an diesem Wettbewerb teilgenommen und waren von der Veranstaltung begeistert. Insgesamt werden heuer rund 6.000 Kinder und Jugendliche an über 40 Schulen teilnehmen. Beim großen Finale im Frühjahr 2018 werden die Landessieger gekürt. „Es freut uns, dass das Interesse am Wettbewerb auch heuer so groß ist und viele Schulen aus ganz Oberösterreich teilnehmen“, so Paul Resch, Präsident des OÖ. Radsportverbandes.

Dem OÖ. Radsportverband ist es ein Anliegen, Kinder für Bewegung zu begeistern. Daher wurde vor einigen Jahren das Ergo-School-Race ins Leben gerufen, das auf Bewegung, Spaß und Prävention basiert. Heuer werden 6.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren mit großem Spaß an dieser Schulsportveranstaltung teilnehmen. Der Verband führt das Ergo-School-Race mit Teams bestehend aus freiwilligen Funktionären, Jungprofis und Nachwuchsfahrern durch, welche die Schulen besuchen und Tipps und Motivation geben. „Mit dem Ergo School Race setzen wir einen wichtigen Impuls für mehr Bewegung“, betont Johann Kienberger vom Ergo School Race.

Bildtext: Bürgermeisterin Barbara Schwarz (li. hinten) und Direktorin Elisabeth Milacher (re. hinten) mit den Schülern Andreas Gebhard, Jeruscha Gruber und Hanne-Sophie Benza (Vorne - v. li. n. re.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.