29.08.2014, 12:11 Uhr

Ansturm auf Oldie-Event in "Schwauna"

Die alten Eisen der Baujahre 1920 bis 1975 locken heuer bereits zum neunten Mal die Oldtimerfans an.

Teilnehmerrekord beim Oldtimer Grand Prix der MSV Schwanenstadt. Fahrer und Zuschauer sind heiß auf alte Eisen.

SCHWANENSTADT, PITZENBERG. "Mit 280 Startern haben wir das absolute Limit erreicht", sagt Peter Aicher, Präsident der Motorsportvereinigung (MSV) Schwanenstadt. Der 9. internationale Oldtimer Grand Prix für Motorräder und Beiwagen-Gespanne findet am 6. und 7. September auf dem "Hausruck-Ring" in Pitzenberg-Aich statt. Die Starter, darunter mehrere Weltmeister, werden in zehn Klassen – unterteilt nach den Baujahren 1920 bis 1975 – an den Start gehen. Dabei zählt nicht die schnellste Zeit, sondern die Gleichmäßigkeit.

Absoluter Superstar in "Schwauna" ist heuer der dreifache Weltmeister "Fast" Freddie Spencer aus den USA. Er wird extra für diesen Event anreisen. Ein Hit beim Publikum sind jedes Jahr die Seitenwagen-Läufe. Natürlich wieder mit dabei der siebenfache Weltmeister Rolf Biland mit Beifahrer Kurt Waltisperg und der österreichische Lokalmatador Klaus Klaffenböck mit Co-Pilot Adolf Hänni.

Die Wertungsläufe beginnen am Sonntag, 7. September, um 8.30 Uhr. Am Samstag, 6. September, ab 10.30 Uhr finden die Trainingsfahrten statt. Im Rahmenprogramm gibt es heuer am Freitag, 5. September, ein Beschleunigungsrennen unter Flutlicht. Beginn ist um 17.30 Uhr im Zielbereich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.