24.10.2017, 18:54 Uhr

Ein Highlight wartet noch

Maximilian Kofler aus Attnang-Puchheim wurde Gesamtachter in der italienischen Moto3-Meisterschaft. (Foto: www.oliverfotoagenzia.it)

Nach Abschluss der italienischen Meisterschaft startet Maximilian Kofler auch noch bei der Junioren-WM.

ATTNANG-PUCHHEIM. Auf dem achten Gesamtrang beendete Maximilian Kofler (17) die italienische Moto3-Meisterschaft. Die beiden letzten Saisonrennen in Vallelunga verliefen nicht ganz nach Plan. Er kannte die Strecke bisher nur von Videos, fand sich aber sehr schnell zurecht und konnte bereits im ersten Training mithalten. Im Qualifying sicherte er sich mit einer perfekten Runde Position zehn für die Startaufstellung in beiden Rennen, das beste Ergebnis in einem Qualifying für den jungen KTM-Piloten in diesem Jahr. Im Rennen fiel er nach guten Starts jedoch schnell zurück. Um auf jeden Fall zu punkten, legte er beide Durchgänge zurückhaltend an und belegte jeweils Rang zwölf.
„Mit diesem Wochenende bin ich nicht ganz zufrieden", so Kofler nach dem Finale. "Jedoch bin ich überglücklich mit meiner Saison. Ich bin bester Nicht-Italiener und neben Meister Spinelli der einzige, der in jedem Rennen gepunktet hat."
Der Youngster hat bereits das nächste Ziel vor Augen: "Ich freue mich riesig auf das nächste Abenteuer, die Junioren-Weltmeisterschaft in Valencia Mitte November."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.