30.06.2017, 11:38 Uhr

Heimische Rad-Asse in Topform

Generalprobe in Grein: Michael Gogl (l.) – im Bild mit Markus Eibegger & Lukas Pöstlberger (r.) – fährt die Tour de France. (Foto: Eisenbauer)

Bayer und Badegruber Staatsmeister, Medaillen für Pöstlberger und Tour-de-France-Starter Gogl.

BEZIRK. Bei den Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Grünau fuhr Lukas Pöstlberger (Bora-hansgrohe) aus Schwanenstadt auf Platz drei hinter Georg Preidler (Team Sunweb) und Titelverteidiger Matthias Brändle (Pro Cycle Bregenz/Trek-Segafredo) aus Vorarlberg. Pöstlberger verpasste Platz zwei nur um 35 Hundertstelsekunden.
Über seinen ersten Staatsmeistertitel auf der Straße jubelte Tobias Bayer (RC ARBÖ Felbermayr Wels) aus Straß bei den Junioren. Meisterehren im Zeitfahren auch für Anna Badegruber (Team WNT Pro Cycling) aus Innerschwand. Sie holte Gold in der Damenklasse U-23.

Generalprobe für die Tour

Beim Straßenrennen in Grein legte Lukas Pöstlberger noch ein Schäuferl nach und fuhr als Zweiter eine weitere Staatsmeisterschaftsmedaille ein. Der Sieg ging an seinen Teamkollegen Gregor Mühlberger. Mit Michael Gogl (Trek-Segafredo) als Dritter landete ein weiterer Rad-Profi aus dem Bezirk auf dem Podest. Für den 23-jährigen Wolfsegger waren die Staatsmeisterschaften gleichzeitig auch Generalprobe für sein bisher größtes Rennen: Gogl startet bei der am 1. Juli beginnenden Tour de France. "Davon hab’ ich immer geträumt. Es ist eine Riesenehre, in diesem Team dabei zu sein", so Gogl. Die Form stimme. "Jetzt geht’s darum, dass jeder seine Arbeit zu 100 Prozent erledigt, um Alberto Contador zum Gesamtsieg zu führen."
Lukas Pöstlberger, der beim Giro d’Italia für den ersten Etappensieg eines Österreichers gesorgt hatte, bricht nach einer kurzen Ruhepause am Sonntag zu einem dreiwöchigen Trainingslager auf. "Anschließend machen wir dann die Planung für die zweite Saisonhälfte", sagt "Pösti".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.