20.10.2014, 16:13 Uhr

Heißer Kampf um Medaillen in Traun und Salzburg

Erfolgreiche Mannschaft des SVV in Traun mit Trainer Stephan Part (rechts) und Trainerin Lucy Clegg (links)

Wie zwei Wochen zuvor, standen auch an diesem Wochenende des 18./19. Oktober wieder zwei stark besetzte Wettkämpfe für die SVV-Schwimmer am Programm, nämlich der 14. Trauner Raiffeisencup und das 31. Internationale Schwimm-Meeting der SU Generali Salzburg.

21 Vereine aus ganz Österreich, Deutschland und Ungarn waren mit insgesamt 359 Schwimmer/innen beim 14. Trauner Raiffeisencup am 19. Oktober vertreten.
Gegen diese zahlreiche Konkurrenten konnte sich der 11-jährige Yorik Anzengruber sehr gut behaupten, indem er je dreimal Silber und Bronze erschwamm. Hervorzuheben ist, dass Yorik in jeder der vier Schwimmlagen mindestens einen Medaillenrang erreichte.
Überraschen konnte Wöss Michalis (Jg. 2004) mit einer ausgezeichneten Leistung im Bewerb 50 m Schmetterling. Mit einer wahren Fabelzeit schwamm Michalis gegen starke Gegner zu einer Silbermedaille!
Über 50 m Freistil und Brust war Maximilian Kroath schnell unterwegs und sicherte sich im Jahrgang 2001 zweimal Bronze.
Der 8-jährige Marvin Zimmermann erkämpfte mit einer tollen Leistung den dritten Platz über 25 m Rücken in seinem Jahrgang.

Aber nicht nur die Medaillengewinner, sondern auch alle anderen SVV-Aktiven erzielten hervorragende Leistungssteigerungen in Traun und konnten viele Platzierungen unter den Top 10 ihres jeweiligen Jahrganges erschwimmen!


Noch härtere Konkurrenz erwartete die Mannschaft des Schwimmvereins Vöcklabruck beim 31. Internationalen Schwimm-Meeting der SU Generali Salzburg am 18./19. Oktober. Top-Schwimmer aus ganz Österreich und Slowenien zeigten in Salzburg ihr Können, unter anderem EM-Bronzemedaillengewinnerin Lisa Zaiser.

Umso höher sind die erreichten Platzierungen der SVV-Talente einzustufen:
Das einzige Gold für den Schwimmverein Vöcklabruck bei diesem Bewerb holte Patrik Lenzeder über die 100 m Rücken. In einem spannenden Rennen schlug Patrik auf die Hundertstelsekunde gleich mit dem Steyrer Alexander Trampitsch an und so teilten sich die beiden den Sieg in der Altersklasse 1998/99. Hervorragend waren auch Patriks Leistungen über 200 m Freistil und 100 m Schmetterling, wo der 15-jährige zur Bronzemedaille schwamm.

Obwohl in der Altersklasseneinteilung benachteiligt, (Jg. 2000/01 wurden zusammen gewertet), ergatterte auch Franziska Ruttenstock eine Silberne im Bewerb 100 m Schmetterling.

Fast am Ende des Wettkampfs wurde es aus Vöcklabrucker Sicht beim Staffelbewerb der Herren über 4 x 50 m Lagen noch einmal spannend. Schlussendlich durfte sich die Staffel des SV Vöcklabruck in der Besetzung Lenzeder Stefan, Kovats Gergö, Lenzeder Patrik und Schachtner Benedikt in einem sehr gut besetzten Starterfeld über den dritten Rang freuen!

Insgesamt erschwammen die SVV-Talente an diesem Wochenende wieder ausgezeichnete 15 Medaillen, davon 1mal Gold, 5mal Silber und 9mal Bronze!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.