29.06.2017, 10:41 Uhr

Lenzinger ATSV-Kanuten trotzten Wind und Wellen

Lenzings Nachwuchs zeigte einmal mehr stark auf. (Foto: ATSV Lenzing)
BEZIRK. Bei der 41. Atterseeregatta wurde auch heuer wieder die ASKÖ-Bundesmeisterschaft ausgetragen. Hoher Wellengang sorgte für schwierige Bedingungen. Die Kanusportler des ATSV Lenzing feierten drei Siege und fuhren sechs zweite, fünf dritte und drei vierte Plätze ein. In der Damen-Meisterklasse dominierte das Duo Karina Tschany und Barbara Hofmann und sicherte sich den ASKÖ-Bundesmeistertitel.
Siege in den Rahmenbewerben holten sich Tina und Laura Eitzinger im Zweier (Schülerklasse 10–12 Jahre) sowie Gerald Tschany in der Altersklasse. Den erstmals ausgetragenen Stand-up-Paddel-Bewerb konnte Michael Hackl für sich entscheiden. Sehr gute Ergebnisse gab es für die Lenzinger in den Schüler- und Jugendklassen. Georg Huber belegte im Einer und mit Partner Mario Anfang jeweils Rang zwei. Viktoria Hyde und Tina Eitzinger gewannen die Silbermedaille (Schüler A). Dritte Plätze gingen an Tina Eitzinger, Mario Anfang, Georg Huber und Laura Eizinger. Die erst fünfjährige Ella Hackl nahm mit Papa Michael Hackl am Mix-Rennen teil und belegte Rang fünf.
Bei der Donau-Regatta gewann Gerald Tschany überlegen in der Altersklasse. Georg Huber wurde in der Jugendklasse Dritter, Mario Anfang Vierter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.