31.08.2016, 13:56 Uhr

Neue Rekordzeit beim Sommerholzer Bergsprint 2016

Siegerehrung der einzelnen Klassen und dem Streckenrekordhalter
Der Sommerholzer Bergsprint, zum zweiten mal veranstaltet vom Radteam Oberhofen, lockte wieder einige der besten Bergzeitfahrer am Freitag den 26. August 2016 nach Oberhofen am Irrsee. Bei schönstem Sommerwetter kämpften sich die Teilnehmer eine 3,4 Kilometer kurze, aber anspruchsvolle Strecke mit 250 hm zur wunderschön gelegenen Sommerholz Kirche hinauf.

Der Streckenrekordhalter vom letzten Jahr, Andi Ortner aus Anger/Bayern, musste leider Gesundheitsbedingt absagen. Dadurch fühlten sich doch einige hervorragende Racer angesprochen, an die Zeit vom Vorjahr möglichst nahe ranzukommen, oder sie eventuell zu unterbieten.

Und dies schaffte in eindrucksvoller Weise, Bernhard Heudecker vom RSV Freilassing, der die Bestzeit um genau drei Sekunden unterbieten konnte und mit einer Zeit von 08:12,10 den Berg rauf sprintete. Auf Platz zwei nur 13 Sekunden zurück Simon Krutter, ebenfalls vom RSV Freilassing! Auf Rang drei dann Jan Gallik vom Team Esin, mit einem Rückstand von 24 Sekunden. Für Jan geht es dann gleich weiter zu den Paralympischen Spielen nach Rio, bei denen er im Tandem-Rad mit einem blinden Sportler an den Start gehen wird! Diese schnellsten Zeiten wurden natürlich alle von Fahrern der AK1 Klasse gefahren!

Aber auch bei den Damen konnte der Streckenrekord durch Mayer Barbara vom SK Vöst Mat Maker Ladys, stark unterboten werden. Mit einer Zeit von 10:13,60 belegte die junge zweifache Mama den ersten Platz, vor einer sehr starken Marina Heudecker vom RSV Freilassing und Gertraud Haidinger vom ÖTB St. Georgen! Übrigens der jüngeren Schwester von der Barbara, die in die Fußstapfen ihrer großen Schwester treten will. Vanessa Teufl vom Veranstalter Radteam Oberhofen belegte den Guten, aber leider undankbaren 4 Platz!!

Natürlich wurde auch bei der AK2 alles gegeben und diese Klasse gewann knapp, Schinwald Franz vom SV Lengau mit einer Zeit von 09:07,90 , gefolgt auf Platz 2 vom Italiener Paolo Generali, Team Asd Ramini und auf dem dritten Platz landete Pimmingsdorfer Alois vom Team Melasan Sportunion. Die drei nur durch wenige Sekunden getrennt! Weiteres waren noch vom RTO Markus Berger als 10er und Thomas Rindberger auf dem 12. Platz gefahren!

Bei der AK3 konnten dann die Topfahrer vom Radteam Oberhofen so richtig zuschlagen und der Vereinsmeister von 2015, Felix Teufl belegte den ersten Platz, mit einer Zeit von 10:20,10 gefolgt von Kurt Schlager, ebenfalls vom RTO und auf dem dritten Platz Stefan Moser von den Montagsradlern Schleedorf!!! Aber auch weitere Teamfahrer konnten sich noch hervorragend in Szene setzen! So belegte Franz Asen den undankbaren 4. Rang sowie Hermann Moser den 6. sowie Pauli Schnugg den 7. Platz!

Der jüngster Teilnehmer kam aus Frankenmarkt. Der erst 13jährigen Benjamin Seidl vom RC-Frankenmarkt legte auch schon eine ordentliche Talentprobe ab.

Frau Bgm. Elisabeth Höllwart Kaiser nahm persönlich die Siegerehrung vor und war von den Top Leistungen der Sportler sehr beeindruckt!

Das Radteam Oberhofen bedankt sich für die Teilnahme und würde sich über ein vormerken im Rennkalender für 2017 freuen.
www.radteam-oberhofen.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.