06.07.2017, 12:11 Uhr

Radsportfest mit 2.400 Startern

Mehr als 2.200 Teilnehmer nahmen eine der drei Strecken beim 31. Mondsee 5-Seen-Radmarathon in Angriff. (Foto: Uwe Brandl)

Rekordbeteiligung gab es beim 31. Mondsee 5-Seen-Radmarathon

MONDSEE. Der neue Gesamtleiter Christoph Zallinger drückte dem 5-Seen-Radmarathon seinen Stempel auf und sorgte gleich im ersten Jahr für ein neues Rekordfeld: Insgesamt rund 2.400 Teilnehmer aus 25 Nationen waren an den beiden Veranstaltungstagen am Start.
Bereits am Vortag des großen 5-Seen-Radmarathons fanden bei Kaiserwetter das 1. Baumhaus Kids-Race und die 1. Mondsee MTB-Challenge powered by biking6.at statt. Beide Sideevents wurden von Zallinger und seinem Team bereits bei der ersten Auflage nach der Ära Ernst Ahamer ins Programm eingebaut. Und das mit großem Erfolg: Über 150 Kinder und Mountainbiker waren bereits am Samstag im Rennfieber. Am Marktplatz in Mondsee herrschte reges Zuschauerinteresse. „Natürlich haben wir uns dadurch im ersten Jahr gleich viel Zusatzarbeit aufgehalst, aber dank meiner Helfer und meinem MTB-Verein biking6, haben wir die beiden Rennen erfolgreich ausrichten können“, sagt Zallinger. Der Sieger der 1. Mondsee MTB-Challenge, Andreas Waldmann aus Wien, war von der Streckenführung und der Organisation begeistert: „Super geniales Rennen. Unbedingt 2018 wieder veranstalten, ich komme bestimmt zurück nach Mondsee“. Von "absoluter Wiederholungsgefahr" sprach auch der zweitplatzierte Stefan Kogler aus Abersee.

Landeshauptmann Kaiser und Goldberger im Sattel

Beim Klassiker, dem 5-Seen-Marathon, tummelten sich am Sonntag mehr als 2.200 Radsportler in den Startblöcken der Strecken über 75, 134 und 200 km. Darunter auch einige Prominenz, unter anderen Skisprung-Legende Andreas Goldberger, Ex-Profi Marcel Wüst, der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser und natürlich auch der „Alt-Organisator“ und Wegbereiter des Mondsee 5-Seen-Radmarathons Ernst Ahamer. Auf der langen Schleife siegte Hannes Brandecker (Team Melasan Sportunion) in 5:13,06 Stunden vor Dominik Schickmair und Hans Hogger (beide Bike Friends Salzburg). Damen-Siegerin wurde Lorraine Dettmer (ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Feld am See, 5:48,34) vor Christina Höller (Bike Friends Salzburg) und Rosemarie Pötzelsberger vom Team Bikeworks LED Volution. Die oö. Meistertitel im Radmarathon holten sich der Hannes Brandecker und Sabine Söllinger (RC Frankenmarkt).
Weitere Ergebnisse: 134 km – 1. Florian Kierner und Lena Vogl; 75 km – 1. Alexander Steffens und Theresia Edthofer; Handbike-Race über 75 km – 1. Walter Ablinger (RSC Heindl OÖ), 25 km – 1. Roland Ruepp.
Alle Ergebnisse unter www.mondsee-radmarathon.com.
Weitere Bilder gibt’s hier.

Fotos: Uwe Brandl (1), Christian Schober/www.biking6.at (31)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.