02.11.2016, 18:30 Uhr

Rallye-Debüt gelungen

Mit Co-Pilot Peter Medinger fuhr der Ampflwanger Steven Schierlinger in diesem Mitsubishi in seinen ersten Rallyes gleich auf die Plätze 15 und neun. (Foto: Martin Butschell/BMP Motorsportfotos)

Bereits in seiner zweiten Rallye fuhr der Ampflwanger Steven Schierlinger unter die Top 10.

AMPFLWANG. Steven Schierlinger hat sich heuer einen Traum verwirklicht: Als Rallye-Pilot ist er im vergangenen Mai in den Motorsport eingestiegen. Und wie. Bereits bei seinem allerersten Lauf in der ARC-Challenge in Zwettl ließ der 24-jährige Ampflwanger aufhorchen und belegte Platz 15. Doch damit nicht genug: Nach neun Sonderprüfungen in Dobersberg (NÖ) landete er in seinem Mitsubishi als Neunter sogar in den Top 10. "Auf der zweiten Sonderprüfung bin ich die siebte Zeit gefahren", erzählt Schierlinger. Kein Wunder, dass auch erfahrene Rallye-Piloten dem Youngster ein besonderes Talent im Spiel mit dem Gasfuß bescheinigen.

Von Motorsport begeistert

Steven Schierlinger ist seit dem Teenageralter vom Motorsport begeistert. "Ich hab’ mir zum Beispiel auch die Jännerrallye angeschaut." Aktiv gefahren ist der IT-Techniker bisher aber nur in Karts. Im vergangenen Winter hat er dann ernsthaft begonnen, seinen Einstieg in den Rallye-Sport zu planen. Im Mai war es dann so weit. Über den Vermieter seines Autos kam er auch zu einem Beifahrer. Co-Pilot Peter Medinger aus Steyr konnte sich bei den beiden ersten Läufen bereits vom Können und dem Talent des Ampflwangers überzeugen. "Ein Training war aber auch vor dem ersten Lauf nicht möglich. Ich hab' daher erst bei der Rallye selbst herausgefunden, wie das Auto reagiert", sagt Schierlinger.

Auf Sponsorensuche für 2017

Nach den beiden erfolgreichen ersten Läufen hat das Rennsportfieber den 24-Jährigen jetzt so richtig gepackt. "Ich möchte dem Rallye-Sport auf jeden Fall treu bleiben, weiß aber noch nicht genau, wie es weitergeht." Knackpunkt ist das Budget für Saison 2017. Auch wenn er selbst sehr viel in seinen Sport investiert, lässt sich damit keine komplette Rennsaison bestreiten. Deshalb ist Schierlinger derzeit intensiv auf Sponsorensuche (www.suche-sponsor.at, www.steven-schierlinger.at).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.