24.01.2018, 17:21 Uhr

Schierlinger beendete Jännerrallye als Zwölfter

Steven Schierlinger und Co-Pilot Peter Medinger in einem Mitsubishi Evo 3 bei der Jännerrallye 2018. (Foto: Günter Niedermann)
AMPFLWANG. In seiner insgesamt erst fünften Rallye stellte sich der Ampflwanger Steven Schierlinger (25) mit Co-Pilot Peter Medinger einer ganz besonderen Herausforderung: Die legendäre Jännerrallye im Mühlviertel gilt als eine der schwierigsten in Österreich. "Sie präsentierte sich aufgrund der unterschiedlichsten Bedingungen von ihrer schwierigsten Seite", so Schierlinger. Viele Fahrer wurden von der Eisglätte überrascht. So auch Schierlinger, der sich nach zwei Sonderprüfungten nur auf dem 52. Gesamtrang wiederfand. Dann lief es immer besser und er belegte schließlich Rang zwölf. „Am Ende war ich einfach nur unglaublich froh, ins Ziel gekommen zu sein. Dass sich schlussendlich noch der zwölfte Platz ausging, ist eine Draufgabe", so Schierlinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.