14.09.2016, 16:58 Uhr

Großrevision nach acht Jahren

Derzeit findet die erste Großrevision an der Gasturbine im Gas-und-Dampf-Kraftwerk Timelkam statt. (Foto: Energie AG/Wolfgang Zopf)

Energie AG macht Gas-und-Dampf-Kraftwerk fit für die Zukunft

TIMELKAM. Seit 2008 ist das 400-Megawatt-Gas-und-Dampf-Kraftwerk der Energie AG Oberösterreich am historischen Kraftwerksstandort in Timelkam in Betrieb. Nach rund acht Jahren mit 17.000 Betriebsstunden und der damit verbundenen etwa 720 Starts der Anlage ist jetzt die erste Großrevision erforderlich.

Rund 70 Spezialisten der Energie AG und des Kraftwerksherstellers sind derzeit in Timelkam damit beschäftigt, das Kraftwerk zu revisieren. Im Schichtbetrieb werden dabei alle wesentlichen Kraftwerkskomponenten – vom Abhitzekessel über die Gas- und Dampfturbine bis hin zum Generator – genauestens inspiziert. Stark beanspruchte Komponenten wie Turbinenschaufeln, keramische Hitzeschilde und Verschleißmaterialien werden dabei erneuert. Mit diesen Maßnahmen soll die Einsatzbereitschaft auch in Zukunft sichergestellt sein. Nach Abschluss der Revisionsarbeiten erwartet die Energie AG zudem eine Leistungssteigerung im Ausmaß von etwa 5 Megawatt. Das Kraftwerk war ursprünglich für den Regelbetrieb mit rund 6.500 Betriebsstunden pro Jahr vorgesehen. Wegen Verwerfungen auf den Strommärkten stellt die Energie AG seit rund zwei Jahren ihr Gas-und-Dampf-Kraftwerk in Timelkam als Netzreserve für die Aufrechterhaltung der Netzstabilität zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.