11.10.2017, 21:21 Uhr

RO-RA: Kooperation mit Weltmarktführer Zodiac

Bei der Fertigung der Gepäckablage für ein neues Bombardier-Flugzeugmodell ist das Know-how von RO-RA gefragt. (Foto: RO-RA)
SCHÖRFLING. Zodiac Aerospace ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Flugzeugausstattung. Für die Entwicklung eines neuen Flugzeugmodells von Bombardier setzt der Konzern nun auf das Know-how von RO-RA Aviation Systems. Dabei geht es um die Kombination aus Kunststoff mit Metallpräzisionsteilen und Metalliclackierung im Bereich der Gepäckablage mit Schloss und Griffmulde. Eine Neuentwicklung bei RO-RA, die die Position als Spezialist für Funktionsbauteile in der Flugzeugkabine festigen wird.
Die aufwändigen Testverfahren bis zur Zulassung und darüber hinaus werden teilweise bei RO-RA in Schörfling in Zusammenarbeit mit der Johannes-Kepler-Universität in Linz und den Fachhochschulen in Wels und Steyr abgewickelt.
„Wir sind hier für das Industrial Design, die Konstruktion, Produktion und natürlich auch für die Qualifikation verantwortlich“, freut sich RO-RA-Geschäftsführer Helmut Wiesenberger über die Kooperation mit dem prominenten Partner.
Die Gepäckablage ist für einen Lebenszyklus von 120.000 Öffnungs- bzw. Schließvorgängen unter unterschiedlichen Belastungen inklusive wechselnde Umweltbedingungen wie die Besprühung von Insektizidsprays ausgelegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.